Skip to main content

Gaming Maus im Test und Vergleich 2017 – für anspruchsvolle Gamer!

Unser Gaming Maus Test und Vergleich stellt dir aktuelle Top Modelle vor, die nicht nur technisch viel Leistung liefern sondern auch im Preis-/Leistungsverhältnis überzeugen können. Neben einem guten Gaming PC oder Gaming Laptop gehört die Maus zu dem wichtigsten Zubehör, welches den Spaß am Zocken beeinflusst. Da es auch hierbei schlechtere Modelle auf dem Markt gibt, die auf den ersten Blick gut aussehen haben wir den Gaming Maus Test erstellt, der erklärt welche Gaming Mäuse geeignet sind für ihren Preis und welche nicht!

123456
Modell Roccat Kone XTD OpticalLogitech MX MasterRazer Mamba ChromaSharkoon DrakoniaLogitech G502 Proteus SpectrumSharkoon Shark Force
Preis

79,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

72,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

84,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

28,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

65,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

14,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
HerstellerRoccatLogitechRazerSharkoonLogitechSharkoon
SensorOptischDarkfield-LaserLaserLaserOptischOptisch
DPIbis 6.400600-1600bis 16.000bis 5.000200-12.000600-1600
individuelle Tasten8791111Nein
LED'sJaNeinRGBJaRGBJa
Speicherprofile-3-JaDrei-
Gewicht119 g150 g133 g145 g127 g141g
Preis

79,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

72,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

84,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

28,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

65,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

14,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsDetailsDetailsDetailsDetailsDetails

Unterschiede zwischen einer Gaming Maus und normalen Maus

Was unterscheidet eine Gaming Maus von einer klassischen Maus? Zuallererst sticht die Optik ins Auge. Weit entfernt von den handlichen, eiförmigen Teilen, deren Preis sich häufig im einstelligen Eurobereich bewegt, überzeugen viele Gaming Mäuse durch ein Design, das extravagant und exotisch aussieht – egal ob Hochglanzüberzug, LEDs oder zusätzliche Bedienelemente. Besonders interessant sind die erwähnten LEDs, da sich diese bei vielen Geräten personalisieren lassen: Du kannst die Gaming Maus also an deine Zimmereinrichtung, dein gerade gezocktes Game oder die Farbe deines Sweatshirts anpassen.

Die Vorteile einer Gaming Maus kurz erklärt im Gaming Maus Test

Doch wir hören dich schon fragen, ob du dein Geld wirklich in eine Maus investieren willst, die primär nur gut aussieht. Nein, selbstverständlich nicht, denn eine Gaming Maus kann noch weit mehr. Hier sämtliche weiteren Vorteile einer Gaming Maus auf einen Blick:

  • ergonomische Form – hört sich an wie die Beschreibung von orthopädischen Schuhen, aber glaube uns, nach einer mehrstündigen Overwatch-Session bist du verdammt dankbar, dass dein Handgelenk sich nicht anfühlt, als müsstest du wirklich eine AK-47 tragen. Die besten Modelle erkennst du daran, dass sich deine Hand darum schmiegt.
  • DPI – stell dir vor, du verlierst ein Match aufgrund der Ungenauigkeit deiner Gaming Maus, da diese nicht schnell genug reagiert hat durch zu niedrige DPI. Die besten Gaming Mäuse verfügen teilweise bis zu 16.400 dpi (dots per inch). Diese Zahl gibt an, wie viele Punkte pro 2,54cm eine Maus erkennen kann. Je höher, desto schneller und empfindlicher reagiert die Maus auf deine Bewegungen.
  • Allerdings bedeutet eine höhere DPI-Zahl nicht unbedingt erleichterte Bedienbarkeit: im Optimalfall lässt sich der DPI-Wert an der Maus direkt einstellen, was das Anpassen an die jeweilige Spielsituation erlaubt. Bist du etwa Bogenschütze in Skyrim? Nimm einen niedrigeren Wert und ziele genau. Als Zweihandkämpfer bist du mit einem höheren Wert schneller. Du siehst, unser Gaming Maus Test verlangte konkrete Feldforschung.
  • Special Features – die meisten Geräte in jedem Gaming Maus Test verfügen über weitere Tasten, die frei programmierbar sind, sich also mit Befehlen belegen lassen. Erspart das mühselige Erinnern an Hotkeys und macht dich schneller und somit besser. Selbstverständlich ist eine gute Gaming Maus perfekt ausbalanciert und folgt deinen Bewegungen.

Wenn du bis jetzt keine Ahnung hast, welches Modell für dich in Frage kommt, dann schau dir folgendes Video an. Es ist sogar relativ kurz und gibt wichtige Tipps:

Vorteile auf einen Blick:

  • optisch ansprechend
  • modern und futuristisch
  • individuelle Tasten
  • angenehme Form
  • Hohe DPI
  • zusätzliches Features
  • LED’s (RGB)
  • wenig Verschleiß
  • höhere Qualität
  • höherer Grip

Im Vergleich zu klassischen Mäusen bietet eine Gaming Maus viele Vorteile, sodass sie sogar in einigen Büros vorzufinden ist. Daher stellt sich nicht mehr die Frage, ob eine Gaming Maus empfehlenswert ist, sonder nur welche.

Begriffe die du kennen musst beim Gaming Maus kaufen!

Wer eine Gaming Maus kaufen will sollte sich grob mit den Begrifflichkeiten auskennen und sich nicht einfach blind auf die Empfehlungen von anderen oder auch von uns verlassen. Denn jeder hat individuelle Erwartungen von einer Gaming Maus und dem entsprechend ist die Leistung einer jeden Maus auch für jeden unterschiedlich. Daher erklären wir vom Gaming Maus Test kurz und knapp die wichtigsten Fachvokabulare, die du unbedingt vor einem Kauf kennen solltest, denn diese sind ebenfalls Kaufkriterien.

DPI, CPI, DPC usw.

DPI steht für Dots per Inch und steht für die Punktdichte. CPI steht für Counter per Inch und hat die gleiche Bedeutung, genauso wie DPC, was für Dots per Centimetre steht. Die Punktdichte gibt an, wie hoch die Intensität der Führungsgenauigkeit ist. Einfach gesagt: Je höher die DPI-Zahl, desto höher ist die Intensität und desto weniger muss man die Maus bewegen, um mit dem Zeiger von einer Seite zur anderen Seite zu gelangen. Optische Mäuse erreichen eher geringere DPI-Zahlen bis zu 1600 DPI und Laser Mäuse dagegen können bis zu 16.000 oder auch mehr erreichen. Für Gamer bedeutet das, dass Reaktionen schneller durchgeführt werden können. Dies muss aber nicht immer gut sein, da durch die erhöhte Intensität es schneller zum Verklicken kommt und in einigen Spielsituationen, wie beispielsweise beim Snipen eher eine ruhige Maus für die Genauigkeit angenehm ist.

Polling Rate

Die Polling Rate beschreibt die Abtastrate, wie oft die Gaming Maus in der Sekunde ein Signal gibt, wo sie sich gerade befindet. Bei einer Polling Rate von 250 Hz werden dem Gaming PC oder Gaming Laptop 250 Signale in der Minute übertragen. Dies würde eine Reaktionszeit von 4ms bedeuten. Während normale Mäuse meisten eine Polling Rate bis zu 250 Hz haben, findet man im Bereich Gaming oftmals Mäuse, die mit Ultrapolling ausgestattet sind mit bis zu 1000 Hz und dem entsprechend einer Reaktionszeit von 1ms. In den meisten Treibereinstellungen ist es möglich diese Polling Rate manuell auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Aus Erfahrung können wir hier allerdings sagen, dass die Polling Rate nicht so stark in die Kaufentscheidung einfließen sollte, da es wichtigere Kriterien bei einer Gaming Maus, wie beispielsweise die DPI-Zahl oder auch das Weight Tuning System.

Laser Maus und Optische Maus

Zu den wichtigsten Kriterien bei einer Maus kommt die Frage auf, ob die Maus einen Optischen- oder einen Lasen-Sensor besitzen soll. Grundsätzlich vertreten wir die Annahme, dass ein Laser-Sensor für Gamer empfehlenswerter ist, als ein Optischer-Sensor, da dieser maximal an die 1.600 DPI kommt. Der Laser-Sensor hingegen kann wesentlich mehr DPI wahrnehmen und funktioniert auch problemlos auf Glastischen. Dafür ist eine Laser-Maus vergleichsweise teurer, biete allerdings auch, wie gesagt, wichtige Features, die zum Zocken benötigt werden. Da eine Maus eine einmalige Investition ist und bei Gamern fast täglich zum Einsatz kommt würden wir hier eher zur Laser-Maus raten.

Anpassbare Tasten

Besonders Gaming Mäuse und Gaming Tastaturen besitzen oftmals zusätzliche Tasten, die Makrotasten genannt werden. Diese können je nach Wunsch auf unterschiedlichste Befehle ausgerichtet werden, um im Spiel schneller reagieren zu können. Speziell für MOBA’s, Spiele wie League of Legends oder Word of Warcraft sind diese geeignet, da die Anzahl der Fähigkeiten dort sehr hoch ist und durch diese individuell belegbaren Makrotasten, die Reaktionszeit erhöht werden kann. Vorgenommen werden diese Einstellungen im jeweiligen Treiber der Maus, den es normalerweise immer auf der Herstellerseite der jeweiligen Marke gibt.

Weight Tuning System

Wer viel Wert auf ein angenehmes Gewicht der Gaming Maus legt sollte darauf achten, dass ein “Weight Tuning System” eingebaut ist, was auf Deutsch soviel heißt, wie ein Veränderbares Gewicht der Gaming Maus. Dieses gibt es beispielsweise bei der Sharkoon Drakonia. An der Unterseite der Maus befindet sich eine Klappe, die man öffnen kann. Nach dem Öffnen der Klappe kann man beliebig viele Gewichte herausnehmen und so das Gewicht der Gaming Maus individuell auf seine eigenen Wünsche anpassen. Wir vom Gaming Maus Test müssen sagen, dass dieses kleine Feature einen erstaunlich großen Effekt hat und raten jedem dazu.

Angle Snapping

Einige Mäuse unterstützen dieses zusätzliche Feature, welches zu Deutsch “Linienbegradigung” heißt. Dieses Feature kann man in einigen Treibern einschalten und sorgt dafür, wenn es aktiviert ist, dass in einem gewissen Toleranzbereich die Linienfahrt, welche mit der Maus durchgeführt wird gerade verläuft in einer Linie und keine Ausrutscher zur Seite hat. Der Nachteil dabei liegt in Sprungartigen Bewegungen, wenn du nach längerer Mausfahrt aus dem Toleranzbereich herauskommt. Da dies möglicherweise nicht direkt verständlich ist werden wir noch einen genaueren Artikel dazu schreiben. Sobald wir vom Gaming Laptop Test den erstellt haben findest du ihn hier.

Erogonmie – Wie die Gaming Maus in deiner Hand liegt – erklärt vom Gaming Maus Test

Bei normalen herkömmlichen Mäusen ist das Handgelenk abgeknickt nach oben, dadurch wird die Fingersehne an ihrer Hülle an die Sehnenscheide gedrückt, beim Klicken auf die Maus. Dies kann langfristig zu Schmerzen und echten Verletzungen führen, die lieber vermieden werden sollten. Dafür gibt es extra Mäuse, welche allerdings nicht zum Zocken geeignet sind. Im Gaming Maus Test haben wir festellen können, dass hauptsächlich drei Griffarten vorzufinden sind. Du solltest für dich herausfinden, welche Griffart du hast und dem entsprechend eine Maus wählen, da diese teilweise extra für diese Griffarten konzipiert werden.

Finger tip (flat arch)

maus test

Claw (medium arch)

ergonomische maus test

Palm (steep arch)

gaming maus test

Weitere Gaming Mäuse aus unserem Test

1234
Modell Roccat TyonRoccat KovaRazer Naga ChromaRazer DeathAdder Chroma
Preis

109,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

39,73 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

77,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
HerstellerRoccatRoccatRazerRazer
SensorLaserLaserLaserOptisch
DPIbis 8.200bis 7.000bis 16.000bis 10.000
individuelle Tasten1412195
LED'sRGBRGBRGBRGB
Speicherprofile----
Gewicht127 g100 g135 g104 g
Preis

109,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

39,73 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

77,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsDetailsDetailsDetails

Wie wichtig ist ein Gaming Mauspad? vom Gaming Maus Test

Wir konnten im Gaming Maus Test feststellen, dass die meisten Gamer überhaupt gar kein Gaming Mauspad benutzen und, wenn sie eins benutzen ist es kein besonders professionelles. In den vergangenen Jahren hat sich auf dem Markt einiges im Bereich Mauspads verändert – wesentlich mehr Hersteller stellen nun Gaming Mauspads her und entwickeln diese weiter. Ältere Mauspad haben meisten nur eine recht kurze Lebensdauer, da der Verschleiß hoch ist. Neuere Mauspads hingegen, die auch ein wenig was kosten sind qualitativ hochwertig durch zusätzliche Features und eine bessere Verarbeitung. Aber das ist noch lange nicht alles, mit dem Razer Firefly Mauspad werden nun auch RGB LED’s an den Rändernd des Mauspads angebracht. Wir sind gespannt, wo die Zukunft der Gaming Mauspads hinführt und haben für dich einen genaueren Gaming Mauspad Test erstellt.

Maus Treiber – im Gaming Maus Test

Konventionelle Mäuse besitzen in den meisten Fällen keine Treiber, da sie nicht mit Zusatzfunktionen ausgestattet sind. Wie unser Gaming Maus Test ergeben hat ist dies nicht so bei Gaming Mäusen, da diese viele Konfiguartionsmöglichkeiten bieten durch ihre Makrotasten. Wenn keine CD mit dem jeweiligen Treiber für die Maus der Verpackung beigelegt ist besteht die Möglichkeit über die Herstellerseite der Maus, die du bestellt hast den Treiber zu downloaden.